WOHLFÜHLEN IM EIGENHEIM AUS BETON

  Im Eigenheim aus Beton leben bedeutet, "Schlafen, arbeiten, essen, entspannen", alles findet Innen statt. Im Jahresverlauf hält sich der einzelne  zu 90 Prozent in geschlossenen Räumen auf. Kein Wunder, dass 43 Prozent der Deutschen über 15 Jahren der Ansicht sind, die Wohnbedingungen beeinflussten stark ihre Gesundheit.

Der Schimmel bleibt vor der Türe

Das hat im Sommer 2010 eine TNS-Infratest-Erhebung im Auftrag der Europäischen Kommission ergeben. Wer in einem Haus oder einer Wohnung aus Beton lebt, muss sich keine Sorgen machen: Der Baustoff-Beton ist eine Wohlfühlgarantie für Körper und Geist.

Nach einem anstrengenden Tag laden viele Gestresste ihre Batterien am liebsten zu Hause wieder auf. Tür zu und erst mal tief durchatmen! Besonders gut geht das in einem Gebäude aus Beton. Der Baustoff hat viele Eigenschaften, die nicht nur Allergikern Gemütlichkeit garantieren. Die Oberfläche des Materials ist glatt und leicht zu reinigen. Dort sammeln sich weder Staub noch andere Schmutzpartikel. Hausstaubmilben, die Asthma, Allergien und andere Atemwegserkrankungen auslösen können, haben keine Chance. Auch muss man in einem solchen Haus keine Angst vor Elektrosmog haben. Die Strahlung, wie sie etwa Mobilfunkmasten aussenden, kann das Gesteinsgemisch nicht durchdringen.

Auch von außen ist Beton absolut wetter- und witterungsbeständig. Schimmel und andere Schädlinge können nicht gedeihen. Kunststofffolien oder chemische Imprägnierungsmittel sind nicht notwendig – das Material ist von alleine dauerhaft resistent gegen Pilze, Insekten und Nagetiere. Auch nasses Erdreich ist für den Keller kein Problem: Weil das Material einen hohen Wassereindringwiderstand besitzt, bleibt das Fundament trocken. So lassen sich im Untergeschoss gemütliche Stunden in Arbeits- oder Hobbyzimmern verbringen, anstatt in einer modernden Abstellkammer das einzulagern, was man ohnehin nicht mehr vermisst.

Außerdem ist das Gemisch ein diffusionsoffener Baustoff, der Luftaustausch in gewissem Maße zulässt. Das schafft ein angenehmes Raumklima. Denn der Wasserdampf, der beim Lüften durch die unterschiedlichen Temperaturen von außen und innen sowie die Luftfeuchtigkeit entsteht, wird durch die Außenwände einfach abgegeben. So fühlen sich die Bewohner in einem Gebäude aus Beton rundum vor negativen Einflüssen geschützt.

Mehr Informationen unter www.betonservice-sued.de

Autoren

Archiv

2013
April (3)
März (12)
Januar (1)
2012
Dezember (1)
2011
August (3)
Juni (3)
Mai (2)
April (4)
März (1)
Januar (9)
2010
Dezember (4)
November (9)
Oktober (19)

Statistik

  • Artikel: 71
  • Kategorien: 9
  • Uptime: 2564 Tage

Zufallsartikel