Neue DIN-Norm

  Neue Norm DIN ISO 16000 Teil 16: Innenraumluftverunreinigungen, Nachweis und Zählung von  Schimmelpilzen, Probenahme durch Filtration.

Schimmelpilzsporen sind in der Außenluft stark verbreitet und daher auch im Innenraum in unterschiedlichen Konzentrationen anzutreffen. Laut einer Studie der Universität Jena ist jede fünfte Wohnung in Deutschland von Schimmelpilzen befallen. Die mehr als 200.000 Arten von Schimmelpilzen entwickeln sich oft im Verborgenen. Modriger Geruch ist ein erstes Kennzeichen pilzbelasteter Wohnungen. Schimmelpilze beeinträchtigen die Gesundheit, vor allem als Auslöser von Allergien. Die meisten Schimmelpilzsporen haben einen Durchmesser von unter 10 µm und gelangen über die Atemwege in die Bronchien und Lunge.


Standardisierte Verfahren für die Probenahme, den Nachweis und die Zählung von Schimmelpilzen sowie für die Probenahmestrategie sind wichtig für eine vergleichende Bewertung von Schimmelpilzschäden in Innenräumen. Nachweis, Zählung und Probenahme von Schimmelpilzen in der Innenraumluft sind die Themen der DIN ISO 16000-16 (Innenraumluftverunreinigungen, Nachweis und Zählung von Schimmelpilzen, Probenahme durch Filtration).


Das in dieser Norm beschriebene Verfahren basiert auf der Richtlinie VDI 4252 Blatt 2 (Erfassen luftgetragener Mikroorganismen und Viren in der Außenluft, aktive Probenahme von Bioaerosolen,  Abscheidung von luftgetragenen Schimmelpilzen auf Gelatine/Polycarbonat-Filtern). Es wird weitgehend zum Nachweis und zur Zählung von Schimmelpilzen in der Außenluft eingesetzt und wurde deshalb für die Bedürfnisse des Innenraumbereichs entsprechend angepasst. Bei dem Verfahren wird mithilfe der Filtration in der Innenraumluft eine aktive Langzeitprobenahme (0,5 Stunden bis zu mehreren Stunden) durchgeführt. Die Norm trifft unter anderem Aussagen zu Messverfahren, Geräten und Materialien, Sammeleffizienz und den Grenzen des Verfahrens sowie Qualitätssicherung. Allgemeine und stoffspezifische Aspekte für die Messplanung, die vor oder während der Messung beachtet werden sollten, sowie Messverfahren für einzelne Stoffe beziehungsweise Stoffgruppen und Mikroorganismen in der Innenraumluft sind in den weiteren teilen der Normenreihe DIN ISO 16000 beschrieben. 

Autoren

Archiv

2013
April (3)
März (12)
Januar (1)
2012
Dezember (1)
2011
August (3)
Juni (3)
Mai (2)
April (4)
März (1)
Januar (9)
2010
Dezember (4)
November (9)
Oktober (19)

Statistik

  • Artikel: 71
  • Kategorien: 9
  • Uptime: 2594 Tage

Zufallsartikel